Freitag 6. März: Ökumenischer Weltgebetstag 2020

Freitag 6. März 2020 Ökumenischer Weltgebetstag aus Simbabwe

 „Steh auf und geh!“ lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstags 2020. Die Gebete, Lieder und Texte dazu stammen von Frauen aus Simbabwe.

 

Der südafrikanische Staat war in den letzten Jahren häufig in den Schlagzeilen: sei es nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Robert Mugabe im Herbst 2017, während der Wahlen im Sommer 2018 oder Mitte März 2019, als der Osten des Landes schwer von dem tropischen Wirbelsturm Idai getroffen wurde. Zu Beginn der Klimakonferenz am 2. Dezember 2019 in Madrid warnten die SOS-Kinderdörfer vor nie dagewesener Hungersnot in Simbabwe. Grund sei eine der schlimmsten Dürren der vergangenen Jahre.

Für Frauen ist das Leben in Simbabwe nicht einfach, denn Gewalt ist weit verbreitet. Besonders hart trifft es dabei junge Mädchen. Häufig werden sie früh an deutlich ältere Männer verheiratet und wissen nicht, wie sie sich gegen Übergriffe wehren können. Frühverheiratung, Teenagerschwangerschaften, häusliche Gewalt und Besitzlosigkeit prägen das Leben von Frauen und Mädchen in Simbabwe.

Am Freitag, den 6. März 2020, werden Frauen rund um den Globus ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag 2020 feiern und die Lebenssituation von Frauen in Simbabwe in den Blickpunkt rücken.

Die drei Kirchengemeinden von Essingen und Lauterburg haben den Gottesdienst gemeinsam vorbereitet. So können wir zum sechsten Mal den Weltgebetstag ökumenisch feiern, in diesem Jahr um 19:30 Uhr in der evang. Quirinuskirche in Essingen.

Die Weltgebetstags-Lieder werden Dienstag, 3.3.20 um 20 Uhr mit Frau Riehle im großen Saal des Gemeindehauses im Rahmen der Probe des Kirchenchors Essingen geübt. Herzliche Einladung an alle!

Ab Lauterburg soll es Mitfahrgelegenheiten geben. Sie können auch von Zuhause abgeholt und wieder heimgebracht werden. Bitte rufen Sie an bei Helmut Kutschker oder beim Pfarramt (und sprechen evtl. auch eine Nachricht auf Band).