Ökumenischer Weltgebetstag 2018 in Lauterburg

Freitag, den 2.3.2018 luden die Frauen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde Essingen und der evang. Kirchengemeinde Lauterburg ein zum Ökumenischen Weltgebetstag 2018 „Die Schöpfung ist sehr gut!“ mit Liturgie aus Surinam.

Die Musik des Projektchors, initiiert von Christina Maier, mit Susanne Lipp am E-Piano, Beate Krannich, Flöte, und Gerhard Brüning, Gitarre, unterstützte die Lieder und beschwingte und begeisterte die ökumenische Gemeinde mit gut 70 Personen. Die Schönheit der Schöpfung, die die Surinamesinnen in den Mittelpunkt rückten, können nur alle gemeinsam erhalten. „Moksi“- auf Sranan, bedeutet „Mischmasch“- so wie die Bevölkerung Surinams seit der Sklavenzeit aus vielen Volksgruppen gemischt ist. „Moksi“ ist Selbstbewusstsein und Programm. Denn „Moksi“ bedeutet auch: „Zusammen“ – denn nur „gemeinsam“ kann die Bewahrung der Schöpfung gelingen.

Die Surinamesinnen wollen alle Mit-betenden und Feiernden auf der ganzen Welt anstoßen zur Frage: Wie können wir, die Natur erhalten, die Rohstoffe schonen? Individuell und Welt-Politisch. Und dann bin auch ich ganz konkret gefragt: im Alltag, bei mir, in meiner Familie? 

Ein Beispiel: Bauxitabbau sorgt in Surinam für Urwaldrodung- Bauxit wird zur Alu-herstellung benötigt. Also: statt Alu- Einweg-verpackung Mehrweg oder eigene Gefäße benutzen. … Uvm.

Herzlichen Dank an die beiden anderen Kirchengemeinden, Danke für die geistliche Gemeinschaft, Danke für‘s Kommen an die Gäste. Danke allen Mitwirkenden, für die Musik, für Kekse, Kuchen und Leckereien, für den Eine-Weltstand, für die Dekoration, und für’s Aufräumen und Spülen und vieles mehr!

Pfarrerin Fleisch-Erhardt