Nacht der offenen Kirchen

Nacht der offenen Kirchen am 2.10. 2017

In vier Kirchen mit vier Stationen feierten Essinger und Lauterburger Christen gemeinsam ihre erste Nacht der offenen Kirchen als Pilgerweg. Zum Auftakt traf man sich zur Jugendandacht, die von einer Band begleitet wurde in der Lauterburger Dorfkirche. Während sich etwa 20 Jugendliche mit Fackeln auf den Weg von Lauterburg nach Essingen machten, standen Engel als Boten Gottes auf den mittelalterlichen Fresken in der Essinger Marienkapelle im Mittelpunkt. Zum gemeinsamen Taizégebet kamen dann jung und alt in der Quirinuskirche zusammen, bevor in der katholischen Herz-Jesu-Kirche ein gemeinsamer Abendsegen gespendet wurde. Beim anschließenden Abendessen ergaben sich viele Gespräche unter den Kirchenpilgern. Mitorganisator Hermann Lüffe, gewählter Vorsitzender der katholischen Kirchengemeinde, war von der großen Resonanz überwältigt: „Mit so vielen Teilnehmern hätten wir gar nicht gerechnet.“